Der Ruf der Seele

Sanft berührt mich meine Seele wie ein zarter Sommerwind. Sie verspricht lebendige Süsse in allem, was ich bin. Ihr Ruf, verführerisch und rein, entfesselt mein wahres Sein, lässt die Leidenschaft erblühen, das Feuer heiss erglühen. Züngelnde Flammen tanzend im Wind, heissgeliebtes Sonnenkind, breite deine Flügel aus und lass den Adler weit hinaus. Der Wind wird dich tragen in allen Lagen, dein Geist wird dich führen, du wirst ihn spüren. Die Magie ist entfacht, die Lösung vollbracht, die Freiheit berührt, das Leben gekürt.


Die Seelenkommunikation

Welche Magie du als Frau auch in dir trägst, die Seelenkommunikation ist die Grundlage dazu. Höre auf die Sinfonie deiner Seele. Dein Lied fügt dich mit deinem Geist zusammen und entfesselt deine unbändig weibliche Kraft. Sie ist sozusagen deine Rohenergie, ungeformt und von reiner Natur. Ich habe in mir die Medizinfrau gefunden. Sie ist weise, bedacht, liebevoll, fürsorglich und heilsam. Die Medizinfrau ist meine innere Heilerin. Sie bringt mich und mein Leben in Balance. Der Smaragd ist ihre magische Quelle. Manchmal ist sie wie ein sanfter, warmer Sommerwind und manchmal wie der frische Wind der Erneuerung. Sie umhüllt mich mit Frieden und nährt mich mit der Weisheit der Liebe.  

Powerreise

Mach es dir bequem. Atme tief ein und aus. Lass dich auf die Tiefe deiner Seele ein, sie wird dich tragen. Du wirst auf einen Diamanten treffen. Berühre ihn, er beginnt zu leuchten. Drehe ihn um seine eigene Achse, bis er von selbst rotiert. Er wird farbig. Diese Farbe dehnt sich aus und bildet einen Raum. Es ist dein Seelenraum. Gehe hinein. Suche dir einen bequemen Platz und horche. Deine Seelensinfonie wird erklingen. In diesem Klang bist du mit dir eins. Geniesse deinen Moment!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rita Schär (Samstag, 09 Mai 2020 11:04)

    Di Sinfonie fahrt gradwägs is Härz u d Seelefarbe vö afa lüüchte i chraftvollem Glanz. S isch es wohligs Gfühel, zfride u lächelnd. E Momänt ir Seeletöifi verschmolze, unändlechi Liebi - frei, verbunde mit allem wo isch. Härzleche Dank für di berüherend-bezouberndi Sinfonie!