Sanftmütiges Löwenherz

Wenn Herz und Verstand zusammenspannen, kommt es gut. Kennst du das Gefühl: ein Teil in dir strotzt vor Selbstbewusstsein und Kraft und ein anderer würde am liebsten die Fühler einziehen und sich im Schneckenhaus verriegeln? Da sind Spannungen und verdichteter Ärger vorprogrammiert. Was passiert hier? 

 

Dein Herz ist die Hüterin deiner Echtheit, dein Kopf der Macher. Verbunden sind sie ein starkes Team. Ein Dreamteam? Ja, wenn da das Wörtchen Ego nicht wäre. Ich lernte schon in frühen Jahren von meinen indianischen Freunden in Arizona, dass der einzige Feind in deinem Leben du selbst bist. Dein Ego hält dich auf zu sein, wie du bist. Gibt es einen gesunden Egoismus? Oder ist dieser Teil längst überholt und altlastend? Diese Frage nehmen wir einmal gründlich unter die Lupe. 

 

Das Ego ist im Rohzustand unsere Durchsetzungskraft. Diese Kraft kennt kein Mitgefühl und ist sehr facettenreich. Du bestimmst, an welcher Instanz sie bei dir angebunden sein soll. Sie kann adäquat auf verschiedenste Situationen reagieren oder gnadenlos gewalttätig werden. Das liegt in unserer Kompetenz und Verantwortung. Das Ego wird in der Regel durch zwei Ebenen genährt. Die eine Ebene ist verbunden mit dem Schuldbewusstsein und die andere Ebene mit dem Lebensbewusstsein. Ein Ego, das mit dem Schuldbewusstsein verbunden ist, verharrt im Kriegszustand. Es kämpft um sein Überleben und um seine Form der Gerechtigkeit. Es ist ein verlorener Krieger und gehört zur alten Garde. Er bringt dir Ungunst, Reibereien und Nerviges in deine Lebenswirklichkeit. Diesen Teil dürfen wir liebevoll loslassen und herzlichst Danke sagen. Verbinde ich mein Ego mit meinem Lebensbewusstsein, dann hilft es mir, meine Echtheit umzusetzen. Die wahren Träume findest du in der Echtheit deines Herzens. Ja, das Ego ist eine richtig tolle Sache wenn es an der richtigen Quelle angebunden ist und mit Sanftmut die Welt berührt. 

 

Wenn du Lust hast, dich von deinem verlorenen Krieger in Dankbarkeit zu lösen, dann kannst du die anschliessende Powerreise machen. Und auch hier wie immer, nimm dir alle Zeit und allen Raum, den du für diese Loslösung brauchst. Sei sanftmütig zu dir.

Powerreise

Setze dich bequem hin. Atme ruhig und tief ein und aus, bis du spürst, dass du gelassener wirst. Lasse nun deinen Kopf hängen und fühle dich in deinen verlorenen Krieger ein. Du wirst in dir eine Blockade spüren oder etwas Nerviges wahrnehmen. Deine Seele wird den verlorenen Krieger als Fremder einstufen und ihn ablehnen. Nimm dir diese Selbstablehnung zu Herzen. In deinem Herzen entsteht jetzt ein schwarzer Schatten. Er verdichtet sich zu einer schwarzen Masse. Lasse nun diese schwarze Masse links und rechts über deine beiden Arme ausströmen. Öffne deine Hände so, dass die Handflächen nach oben schauen. Die schwarze Masse formt sich jetzt in deinen Händen. Schau gut hin, was daraus entsteht. Um dich herum wird nun alles weiss, auch der Boden unter dir und der Himmel über dir. Lege nun dein schwarzes Teilchen auf den weissen Boden. Es wird sich auflösen. Richte deinen Kopf auf. Verbinde dich nun mit dem weissen Raum. Es ist ein sanftmütiges Weiss. Lasse diese Farbe, bis tief in dein Herz hinein. Gehe jetzt in deiner Powerreise ein paar Schritte auf dem weissen Boden. Jeder Schritt, den du machst, hinterlässt einen goldenen Fussabdruck. Berühre jeden Teil dieses weissen Raumes mit deinen Händen und deinen Füssen und mache ihn golden. So wandelst du dein Ego in die Kraft der Präsenz. Du bist nun mit deiner Präsenz am Lebensbewusstsein angehängt. Deine Lebensführung liegt in deiner Kompetenz. In diesem neuen goldenen Raum, kannst du Inspirationen empfangen und sie in dein Leben integrieren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tanja (Montag, 16 März 2020 09:59)

    Eine wunderschöne Reise zum eigenen Herzen!
    Vielen Dank ♥️

  • #2

    Caroline (Dienstag, 24 März 2020 11:47)

    Wunderbar und heilsam ist diese Reise vorallem in dieser Zeit der Isolation!
    Herzlichen Dank:.