Leidenschaftlich küsst die Muse

Oh, wie sehne ich mich nach diesem Gefühl der Leichtigkeit, der Inspiration und der künstlerischen Freiheit. Ein Kuss einer Muse ist voller Leidenschaft und Liebe. Ein einziger Kuss und dein Herz leuchtet hell und weit. Nur, wo finde ich die Muse? Meine Muse? Was lässt mein inneres Feuer brennen?

 

Kennst du das Gefühl von ausgebrannt sein? Der Tag beginnt schon trist und er ändert sein Gesicht die ganze Zeit lang nicht. Irgendwie kommt einfach keine Lust auf, den Tag bunt anzumalen. Es fühlt sich an, als ob die eigene Kraft entrissen wurde. Fühlst du dich so, dann gibst du zu viel, dosierst zu wenig und stehst nicht für deine Träume ein. Wo stehst du? Wahrscheinlich nicht auf der Spielwiese deines Lebens, wo du selbst bestimmst und Kunterbuntes seinen Platz hat. Du steckst im eigenen Grau fest. Das schreit förmlich nach einer Veränderung. Doch, wie durchbreche ich dieses Grau? Nur in der Klarheit erkenne ich mein eigenes Potenzial. Mein Potenzial ist dort, wo mein inneres Feuer lodert. Ich bin Feuer und Flamme für etwas. Tanze ich mit diesem Feuer, küsst mich die Muse und ich fühle mich bezaubernd. Vom Grau zum Lebenszauber, das tönt gut.

 

Die meisten Menschen haben Grauzonen. In diesen Grauzonen findest du keine klare Abgrenzungslinie. Dir fehlt hier die Lebensstruktur und du bist durchlässig. Durch diese graue Zone können übrigens auch betrügerische Menschen mit ihren negativen Absichten mühelos hindurchwandern. Das Tragische an der Sache ist, du merkst es nicht einmal. Wenn du deine Grauzone einmal richtig unter die Lupe nimmst, erkennst du dort deine Schwächen. Okay, ich bin damit einverstanden, Schwächen zu entdecken bauchpinseln mir jetzt nicht so, aber den Pinsel will ich ja auch in die Hand nehmen und mich damit künstlerisch austoben. Jedenfalls habe ich das im Sinn.

Wenn du Lust hast, deine Grauzone zu entdecken, zu lösen und dein Feuer zu zünden, dann kannst du folgende Übung machen. Du brauchst dazu Farbstiften und Papier. Viel Spass!


Nimm ein beliebiges Blatt Papier. Ich persönlich zeichne solche Sachen gerne auf ein schwarzes Papier. Das gibt einen schönen Kontrast. Setze blind einen Punkt mit einer beliebigen Farbe und ziehe dann durch diesen Punkt eine horizontale Linie. Hier ein Beispiel:

Nun kannst du wieder mit einer beliebigen Farbe blind einen zweiten Punkt setzen und durch diesen Punkt eine vertikale Linie ziehen. 

Jetzt setzt du noch einmal, mit einem beliebigen Farbstift, blind einen dritten Punkt und verbindest alle drei Punkte zu einem Dreieck.

Diese Verschiebung verhindert, dass du in deine Lebensmitte kommst. Nimm nun ein zweites Blatt Papier. Zeichne in der Mitte des Blattes eine horizontale Linie und eine vertikale Linie. Nun zeichnest du dein Dreieck hinein und legst seine Grundlinie auf die Horizontallinie und den obersten Punkt auf die Vertikallinie. Spiegle nun dein Dreieck nach unten. 

Drehe nun deinen Diamanten so lange im Uhrzeigersinn, bis der kleinere Teil oben ist. Die Mitte des Kreuzes ist der Drehpunkt. Sind beide Teile gleich gross, dann spielt es keine Rolle, was oben oder unten ist. 

Nun hast du deinen Herzdiamanten ausgerichtet. Fülle ihn mit deiner Lieblingsfarbe aus. Nimm ihn aus dieser Struktur heraus und zeichne ihn frei auf ein anderes Blatt Papier. Klarheit im Herzen zu tragen ist ein schönes und grosses Geschenk. Manchmal staunt man, woher die negativen Einflüsse kommen. Jetzt kann deine Lebensstruktur wieder seine Ursprungsform annehmen und die graue Zone löst sich auf. Geniesse deine neu gewonnene Spielwiese. Dein Feuer der Leidenschaft wird gezündet und wenn du die Muse zum Tanz einlädst, wird sie dich auch küssen. Geniesse diesen zauberhaften Moment. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Caroline (Freitag, 06 März 2020 15:55)

    All die berüherende u berichernde Blog`s , si Seelegschänk!
    Danke viuviumal!!