Bist du verrückt oder ein Kolibri?

Bist du verrückt? Wer kennt diesen Spruch nicht? Kaum übergeht man eine gesellschaftliche Grenze, wird man als verrückt bezeichnet. Dabei spielt es doch überhaupt keine Rolle, was man macht oder was man lässt, solange keiner einen Schaden daraus zieht. 

 

Dient die gesellschaftliche Grenze wirklich als Leitplanke fürs Leben? Oder ist sie überholt und zu traditionsbelastet? Wie variabel ist diese Grenze eigentlich, bezogen auf andere Länder, Interessengruppen, Kulturen und Glaubensrichtungen? Zeigt der Stand des kollektiven Bewusstseins, wo der Regler steht? Was ist deine Meinung?

 

Seit Jahren stehe ich im Konflikt mit dieser Massregelung. Meine Seele und mein freier Geist passen einfach auf vielerlei Ebenen nicht in diese Schublade und das obwohl ich bis heute keine exzessiven Züge in mir gefunden habe. Irgendwie habe ich ein Gen mit ins Leben genommen, das jegliche Anpassung vermeidet und das lässt mich so richtig wachsen - ob ich will oder nicht. 

 

So verfolge ich meinen eigenen Flow und ecke hie und da mit meiner Art die Dinge zu sehen an. Was früher für mich anstrengend und leidvoll war, weil ich den Erwartungen meiner gesellschaftlichen Umgebung nicht entsprechen konnte, sehe ich diesen Wesenszug heute als Geschenk. Früher habe ich die Menschen vor den Kopf gestossen, heute nenne ich das liebevoll Bewusstseinsanstoss. Was wäre die Welt ohne die exotischen Seelen, die alles bunt anmalen und der Gesellschaft einen neuen Look verpasst.

 

So wünsche ich dir von Herz zu Herz, dass du all deine Aspekte liebst, sie wertschätzts und daraus schöpfst. Sei mutig und zeig dich in allen Facetten deiner Persönlichkeit! Lass deinen bunten Vogel über die Grenzen hinaus fliegen, denn du bist eine Kolibriseele. Du erweiterst das kollektive Bewusstsein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0